UX - Special: Die Kunst Dinge "einfacher" zu machen

von Richard Kolek (Kommentare: 0)

Es gibt zwei Hauptkomponenten, die ein Produkt benutzerfreundlich machen: das Design selbst und die Anleitung. Wenn diese beiden Komponenten gut verarbeitet sind und harmonisch funktionieren, ist die Benutzererfahrung oder UX perfekt.

Steve Jobs: „Design is not just what it Looks and feels like. Design is how it works.“

Aus diesem Grund ist eine Teetasse mit einem Griff ausgestattet, der nicht heiß wird ,wenn die Tasse das ist, oder ein Klebebandspender ist so konzipiert, dass man sich das nehmen kann, was man benötigt, und man anschließend problemlos ein weiteres Stück abreißen kann.

Beobachtet man diese Zwei Beispiele genau, merkt man, dass das Aussehen des Produktes in den aller meisten Fällen irrelevant ist, denn es interessiert keinen, wie der Bandspender aussieht? Wenn es nur gut aussieht, aber nicht richtig funktioniert, ist es dennoch ein schlechtes Produkt. Die Grundlage und ein Mantra im UX Design: "Je einfacher das Produkt zu verwenden ist, desto besser ist das Design."

Während Produkte so intuitiv wie möglich zu bedienen sein sollten, benötigt der Benutzer für die meisten Produkte an einem bestimmten Punkt eine spezielle Anleitung, daher Anweisungen.

Anleitungen ermöglichen die Verwendung der Produkte und Geräte in unserem Leben. Eine der Hauptaufgaben eines UX Writer besteht darin, diese Anweisungen zu erstellen. Im Gegensatz zu traditionell hergestellten Produkten sind in den digitalen Produkten von heute häufig die Anweisungen in das Produkt selbst integriert, sodass wir beim Schreiben einen anderen Ansatz wählen müssen.

in der nächsten Folge meines UX-Specials schreibe ich über ux und ui 

Zurück

Einen Kommentar schreiben